little thoughts


nachdenken ist scheiße. sich die wahrheit vor augen führen auch. letzte nacht habe ich sogar geweint. eigentlich ja wegen nichts und garnichts. nur alleine der gedanke bringt mich zu tränen..
heute in der schule meinte sogar eine freundin, ob was mit mir los wäre, ich bin anders. mir ist das garnich so aufgefallen. bin halt bisschen depressiv gestimmt. hört sich ja voll emo an, ist mir ja schon fast peinlich.
morgen wird aber gut. der bruder einer freundin wird 18 und es gibt eine große party. freue mich schon drauf, ja, sehr! und dann bei meiner freundin pennen, das wird guuut. meine eltern fahren morgen früh bis montag abend in den urlaub, hochzeitstag feiern. sturmfrei. und ich bin jeden tag davon irgendwo und kanns nicht ausnutzen. aber was solls, ich gönne meinem bruder und seiner freundin die ruhe. haha. süß.
ich mach jetzt mein kunst-projekt dings fertig und dann frei. boah, das erste mal seit langem alle hausaufgaben vor dem wochenende geschafft. juhu ♥
4.4.08 18:11


weit, weit weg..



irgendwas fehlt. In mir ist so eine leere, die nur darauf wartet, gefüllt zu werden. es ist wie ein innerer druck. und jetzt höre ich Clueso und Coldplay, was mich in eine stimmung versetzt, die sehr schwer zu definieren ist. eine mischung aus melancholie, einsamkeit und trauer. und ich weiß nicht direkt wieso. iicht direkt...

das ist´ne party in meinem kopf und ich lad euch ein
mit mir weit weg von allen problemen zu sein
weit weg von all dem was du heut eh nicht verstehst
komm einfach mit wenn es dir da draußen ähnlich ergeht
wir wollen nicht vergessen sondern nur den kopf abschalten
im falle des falle den inneren ball flach halten
lass dich fallen schwerelos wenn du dich einlässt
siehst du alles in allem und bist weit weit weg


17.3.08 22:56


 [eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de

chaste & yvi